Gauck: Europapolitik muss Sorgen der Bürger ernst nehmen

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Verantwortlichen in Europa aufgerufen, bei der Überwindung der Eurokrise die Sorgen der Bürger ernst zu nehmen.

Gauck: Europapolitik muss Sorgen der Bürger ernst nehmen
Jörg Carstensen Gauck: Europapolitik muss Sorgen der Bürger ernst nehmen

«Ohne die Bevölkerungen geht das alles nicht», sagte Gauck bei einer Diskussionsveranstaltung am Dienstagabend im Schloss Bellevue. Europa dürfe nicht zum Projekt einer technokratischen Elite werden.

Wenn ökonomische und politische Sorgen nicht aufgenommen würden, wachse die Euro- und Europa-Skepsis, betonte der Bundespräsident laut vorab verbreitetem Redemanuskript. Schon jetzt hätten in einigen Staaten antieuropäische Parteien Zulauf. Auch nationalistische Ressentiments tauchten wieder «aus den Abgründen der Geschichte» auf.