Gauck fährt nicht zu Olympischen Winterspielen nach Russland

Bundespräsident Joachim Gauck wird nicht zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi reisen. Das hat das Bundespräsidialamt der russischen Regierung mitgeteilt. Eine Sprecherin des Bundespräsidenten bestätigte einen entsprechenden Bericht des «Spiegels». Das Magazin interpretierte den Schritt als Kritik an Menschenrechtsverletzungen und der Drangsalierung der Opposition in Russland. Gaucks Sprecherin wies darauf hin, dass es keine feste Regel gebe, dass Bundespräsidenten zu Olympia fahren.