Gauck: Heuss war ein Glücksfall für Deutschland

Bundespräsident Joachim Gauck hat zum 50. Todestag von Theodor Heuss die besondere Rolle des ersten Staatsoberhauptes im Nachkriegsdeutschland gewürdigt. «Theodor Heuss war ein Glücksfall für Deutschland», sagte Gauck an Heuss' Grab auf dem Stuttgarter Waldfriedhof. Heuss habe das damals neue Amt des Bundespräsidenten geprägt und seinem Land ohne Pathos politisch und moralisch eine Richtung gegeben. Theodor Heuss war von 1949 bis 1959 erster Bundespräsident und galt mit dem ersten Kanzler Konrad Adenauer als einer der Gründerväter der Republik.