Gauck ruft zu Hilfsbereitschaft und offener Gesellschaft auf

Bundespräsident Joachim Gauck hat angesichts vieler internationaler Krisen zu Hilfsbereitschaft und einem entschiedenen Eintreten für eine offene Gesellschaft aufgerufen. Wo wir dazu beitragen können, dass Frieden erhalten oder gestiftet, dass Leid gelindert und eine bessere Zukunft gebaut werden kann, sollten wir alles in unserer Macht Stehende tun, sagt das Staatsoberhaupt in seiner Weihnachtsansprache. Gauck hob außerdem die Bereitschaft hervor, Flüchtlinge aufzunehmen.