Gauck und Hollande besuchen Oradour

sur-Glane (dpa) - Am zweiten Tag seines Staatsbesuchs in Frankreich besucht Bundespräsident Joachim Gauck heute das mittelfranzösische Oradour-sur-Glane. In dem kleinen Ort hatten deutsche Soldaten der Waffen-SS 1944 mehr als 600 Franzosen ermordet.

Gauck und Hollande besuchen Oradour
Wolfgang Kumm Gauck und Hollande besuchen Oradour

Der französische Präsident François Hollande begleitet Gauck bei diesem ersten Besuch eines Bundespräsidenten in der für Frankreich bedeutenden Gedenkstätte.

«Ich freue mich, dass dieser Besuch möglich ist», sagte Gauck. Er wird in Oradour mit Überlebenden und Angehörigen der Opfer zusammentreffen. Auf französischer Seite wird der Besuch in einer Linie gesehen mit der Versöhnungsgeste von Verdun, zu der sich 1984 der damalige Präsident François Mitterrand und Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl trafen.

Gauck war am Dienstag in Paris mit militärischen Ehren begrüßt worden. Im Elysee-Palast traf er Hollande. Zum Abschluss seines Besuchs fliegt Gauck am Donnerstag nach Marseille, die europäische Kulturhauptstadt 2013. Gauck wird von seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt begleitet.