Gauck verleiht Deutschen Umweltpreis in Kassel

Bundespräsident Joachim Gauck überreicht drei Umweltschützern den mit 500 000 Euro dotierten Deutschen Umweltpreis. Die höchstdotierte Umweltauszeichnung Europas geht heute an den emeritierten Professor Peter Hennicke, den Unternehmer Gunther Krieg und den Naturschützer Hubert Weinzierl. Hennicke gilt als einer der profiliertesten Wegbereiter der Energiewende. Krieg hat Meilensteine im produktionsintegrierten Umweltschutz gesetzt. Weinzierl wirkte bei der Entstehung des Nationalparks Bayerischer Wald mit.