Gauck warnt vor Schlussstrich unter den Holocaust

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Menschen in Deutschland 70 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor einem Schlussstrich unter den Holocaust gewarnt. «Die Erinnerung an den Holocaust bleibt eine Sache aller Bürger, die in Deutschland leben. Er gehört zur Geschichte dieses Landes, sagte er in einer Gedenkstunde des Bundestages. Bundestagspräsident Norbert Lammert sagte, Auschwitz stehe wie kein anderer Ort als Synonym für das, was Menschen Menschen antun könnten. An der Veranstaltung des Bundestags nahmen auch Auschwitz-Überlebende auf der Tribüne teil.