Gauck zu Staatsbesuch in Chile eingetroffen

Bundespräsident Joachim Gauck ist zu einem Staatsbesuch in Chile eingetroffen. In der Hauptstadt Santiago de Chile sind Gespräche mit Präsidentin Michelle Bachelet und anderen Spitzenpolitikern geplant. Dabei wird es um aktuelle politische und wirtschaftliche Fragen ebenso gehen wie um die Aufarbeitung der Verbrechen der Militärdiktatur unter Augusto Pinochet von 1973 bis 1990. In Santiago de Chile wird Gauck auch mit den Verbrechen der von Deutschen gegründeten Sekte «Colonia Dignidad» konfrontiert werden.