Gauweiler zieht sich als CSU-Vize zurück

Vize-CSU-Chef Peter Gauweiler gibt wegen internen Streits über die Euro-Rettungspolitik sein Amt auf. Außerdem gibt er sein Bundestagsmandat zurück. Gauweiler ist seit Jahren ein offener Kritiker der Euro-Rettungspolitik. Er begründet seinen Rücktritt damit, dass von ihm öffentlich verlangt worden sei, im Bundestag gegen seine persönlichen Überzeugungen in der Euro-Krisenpolitik zu stimmen. CSU-Chef Horst Seehofer nahm den Rücktritt Gauweilers mit Respekt zur Kenntnis und dankte ihm für seine Arbeit für die CSU.