GDL lehnt Tarifangebot der Bahn ab - Lange Streiks angedroht

Reisenden und Pendlern drohen erneut Behinderungen im Bahnverkehr. Die Lokführergewerkschaft GDL wies am Abend ein neues Tarifangebot des Unternehmens zurück und stellte einen weiteren Arbeitskampf in Aussicht. «Nun denn - diesmal wird es richtig lang», heißt es in einer Stellungnahme auf der GDL-Homepage. Die Bahn hatte 4,7 Prozent mehr Geld in zwei Stufen und eine Einmalzahlung von 1000 Euro angeboten. Die GDL hält das Angebot für unzureichend und nennt die Vorschläge der Bahn «Dreistigkeiten».