GDL lässt Bahnfahrer zappeln

Die Lokführergewerkschaft GDL lässt Bahnfahrer weiter zappeln. Sie nennt immer noch keinen konkreten Zeitpunkt für einen weiteren Streik, der dann wieder die Pläne von tausenden Pendlern und Urlaubern durchkreuzen könnte. Die Streikplanung werde rechtzeitig bekanntgeben, sagte GDL-Chef Claus Weselsky im Deutschlandfunk. Gestern Abend hatte Weselsky versprochen, die Fahrgäste würden so rechtzeitig informiert, dass sie bei Zugausfällen noch Alternativen finden könnten. Bahnstreiks hatten zuletzt stets zu einem Run auf Fernbusse, Mitfahrzentralen und Mietwagenanbieter geführt.