GDL: Nach Lokführerstreik noch Funkstille im Tarifkonflikt

Nach dem Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer am Wochenende ist eine Wiederaufnahme der Tarifverhandlungen nicht in Sicht. Man habe noch keine Antwort der Deutschen Bahn. Noch sei Funkstille, sagte GDL-Sprecherin Gerda Seibert in Frankfurt. Bei der Bahn hieß es, das Unternehmen sei nach wie vor gesprächsbereit. Es sei höchste Zeit, dass die GDL in Verhandlungen Kompromisse aufzeige, sagte eine Bahn-Sprecherin in Berlin.