Gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter

Am Freitag ist es zunächst wechselnd bis stark bewölkt und vor allem im Westen und Nordwesten fällt gebietsweise noch schauerartiger Regen.

Gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter
Frank Rumpenhorst Gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter

Im Tagesverlauf bilden sich dann in der Westhälfte wieder vermehrt, teils kräftige Schauer und Gewitter, die lokal mit unwetterartigem Starkregen einhergehen können.

Nach Osten zu ist es dagegen teilweise auch nur gering bewölkt und die Sonne kann länger scheinen. Dabei bleibt es dort weitgehend trocken. Die Temperatur steigt auf 25 bis 31 Grad, an der See und im Bergland auf 21 bis 25 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord. Bei Gewittern sind Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Samstag muss im Westen und Süden weiter mit schauerartig verstärkten, teils auch gewittrigen Niederschlägen gerechnet werden, die lokal auch Unwetterpotential aufweisen. Nach Norden zu lockern die Wolken stärker auf und abgesehen von etwas Regen im Nordwesten bleibt es weitgehend trocken. Im Osten klart es sogar gebietsweise auf. Dabei kühlt sich die Luft auf 19 bis 12 Grad ab.