Gedenken an Brown in Ferguson

Ein Jahr nach den tödlichen Polizeischüssen auf den schwarzen Teenager Michael Brown haben sich in der US-Stadt Ferguson Hunderte Menschen zum Gedenken versammelt. Für Montag haben mehrere Gruppen zu einem Tag des zivilen Ungehorsams aufgerufen. Ausgerechnet kurz vor dem Jahrestag erschoss erneut ein weißer Polizist einen unbewaffneten Afroamerikaner, diesmal im Bundesstaat Texas. Nach Angaben der «Washington Post» hat es allein seit Browns Tod 24 solche Fälle gegeben.