Gedenken an Maidan-Opfer in Kiew - Janukowitsch-Sturz jährt sich

Tausende Ukrainer haben am Abend in Kiew der Opfer blutiger Massenproteste vor einem Jahr gedacht. Damals waren bei Gewaltexzessen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten rund 100 Menschen ums Leben gekommen. Der Kampf für das Recht, in einem echten europäischen Land zu leben, habe auf dem Maidan begonnen und halte bis heute im Donbass an, sagte Präsident Petro Poroschenko bei der zentralen Feier auf dem Unabhängigkeitsplatz. Heute jährt sich der Sturz des früheren ukrainischen Präsidenten Janukowitsch zum ersten Mal. Er floh damals über die Halbinsel Krim ins benachbarte Russland.