Gedenken an Mauerfall

Politiker und Bürger in Berlin haben an den Fall der Mauer vor 24 Jahren erinnert. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit nahm an einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung an der Mauergedenkstätte teil. Im Anschluss zündeten er und Besucher in Gedenken an die Opfer an der innerdeutschen Grenze Kerzen an. Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, forderte, die Entschädigung politischer Häftlinge aus DDR-Zeiten zu erleichtern. Derzeit müssen die Opfer beweisen, dass physische oder psychische Schäden von der Haft herrühren.