Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt am Volkstrauertag

Mit Kranzniederlegungen und einer Feierstunde im Bundestag wird heute an die Opfer von Krieg und Gewalt erinnert.

Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt am Volkstrauertag
Ralf Hirschberger Gedenken an Opfer von Krieg und Gewalt am Volkstrauertag

An der zentralen Gedenkstätte der Bundesrepublik, der Neuen Wache in Berlin, wollen Bundespräsident Joachim Gauck, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Bundesratspräsident Stanislaw Tillich (beide CDU) Kränze niederlegen.

Danach versammeln sich Politiker und Gäste zur Feierstunde des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Bundestag. Gauck hält dort die Gedenkrede. Es wird erwartet, dass er auch auf die Terroranschläge von Paris eingeht. Am Volkstrauertag wird in Deutschland alljährlich der Toten beider Weltkriege und der Opfer des Nationalsozialismus gedacht.