Gedenken an Terroropfer in Paris - Frankreich schmiedet Anti-IS-Bund

Zwei Wochen nach den Terroranschlägen von Paris gedenkt Frankreich der Opfer. Mehr als 1000 geladene Gäste werden zu einer Zeremonie am Invalidendom erwartet, darunter zahlreiche Angehörige der 130 Toten. Die Franzosen sind aufgerufen, ihre Häuser und Wohnungen mit der blau-weiß-roten Landesflagge zu schmücken. Im Kampf gegen die Terrormiliz IS, die sich zu der Mordserie bekannt hatte, schmiedet Frankreichs Präsident François Hollande weiter an einer internationalen Koalition inklusive Russland. Von einem Besuch in Moskau brachte er kleine Zugeständnisse mit.