Gefechte zwischen Taliban und Polizei in Kundus

Am nordafghanischen Bundeswehr-Standort Kundus ist es am Sonntagmorgen zu Gefechten zwischen Taliban-Kämpfern und der Polizei gekommen.

Aufständische hätten einen Mitarbeiter der bürgerwehrähnlichen Lokalpolizei ALP im Distrikt Char Darah angegriffen und getötet, sagte Distrikt-Gouverneur Salmai Faroki der Nachrichtenagentur dpa. Die Nationalpolizei sei daraufhin in die Gegend verlegt worden. Sie liefere sich Kämpfe mit den Taliban.

Ein Bundeswehr-Sprecher in Kundus sagte, deutsche Soldaten seien nicht beteiligt. Anwohner in Kundus-Stadt berichteten, dort seien Schüsse und Explosionen aus Char Darah zu hören gewesen. Die Bundeswehr zieht in diesem Monat aus Kundus ab.