Geflügelpest in Mecklenburg-Vorpommern - Subtyp bisher nur in Asien

In einem Mastputenbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern ist die Geflügelpest ausgebrochen. Bei den Tieren sei ein Influenzavirus vom Subtyp H5N8 festgestellt worden, teilte das Landwirtschaftsministerium in Schwerin mit. Dieser bisher nur aus dem asiatischen Raum, vor allem Südkorea, bekannte Subtyp sei damit erstmalig im Hausgeflügelbestand in Europa nachgewiesen worden. Der Betrieb im Landkreis Vorpommern-Greifswald wurde gesperrt, die Tiere sollen getötet werden. Eingerichtet wurden ein Sperrbezirk von mindestens drei Kilometern und ein Beobachtungsgebiet von mindestens zehn Kilometern.