Geflügelzüchter warten auf weitere Vogelgrippe-Untersuchungen

Nach dem Ausbruch der gefährlichen Vogelgrippe in Niedersachsen stehen jetzt Untersuchungen zur möglichen Ausbreitung der Krankheit an. In dem Sperrbezirk mit einem Radius von drei Kilometern um den betroffenen Hof im Kreis Cloppenburg werden sämtliche Geflügelbetriebe untersucht. Gestern hatte sich der Vogelgrippe-Verdacht bei einem Hof in Barßel bestätigt. Es handelt sich um den hochansteckenden Vogelgrippe-Subtyp H5N8 , der im November in Mecklenburg-Vorpommern festgestellt wurde.