Geheimdienste knacken auch Internet-Verschlüsselungen

Geheimdienste können offenbar bis in die tiefste Online-Privatsphäre vordringen. Gängige Systeme zur Verschlüsselung für Daten, E-Mails oder Bankgeschäfte stellen für den US-Dienst NSA und den britischen GCHQ kein Hindernis dar. Das berichten die «New York Times» und der «Guardian» online. Mit Hilfe von Supercomputern sei es gelungen, die Mehrheit der bekannten Technologien zu knacken oder zu umgehen. Den Berichten zufolge kommen die Spionagebehörden auch unter aktiver Mithilfe großer Technik- und Internetfirmen an die verschlüsselten Daten.