Geisterfahrer rast nahe München in zwei Wagen - zwei Tote

Ein Geisterfahrer hat auf der A99 nahe München einen Mann getötet. Er selbst kam ebenfalls ums Leben. Ein 42-Jähriger liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 22-Jähriger falsch auf die Autobahn aufgefahren. Er kollidierte mit dem Wagen des 42-Jährigen. Kurz danach fuhr er dann frontal auf ein weiteres Auto auf. Der 32 Jahre alte Fahrer hatte keine Chance. Die A99 war in der Nacht nahe der Anschlussstelle Ludwigsfeld Richtung Stuttgart stundenlang gesperrt.