Geisterspiel und 40 000 Euro Strafe für Lazio Rom

Lazio Rom ist erneut zu einem Geisterspiel in der Europa League verurteilt worden. Die UEFA verhängte zudem eine Geldstrafe in Höhe von 40 000 Euro, wie italienische Medien berichteten. Grund seien rassistische Gesänge von Lazio-Fans beim 1:0-Sieg gegen Legia Warschau am 19. September. Der Verein von Miroslav Klose musste bereits in der vorigen Saison unter anderem gegen den VfB Stuttgart vor leeren Rängen spielen. Diesmal ist die Partie am 7. November gegen Apollon Limassol betroffen.