Geldof: Band-Aid-Song für Ebolahilfe bringt Millionen

Die Neuaufnahme des Weihnachtshits «Do They Know It's Christmas?» hat Band-Aid-Organisator Bob Geldof (63) zufolge bereits am ersten Tag Millionen für den Kampf gegen Ebola eingespielt.

Allein die Vorbestellungen hätten innerhalb von Minuten eine Million Pfund (1,25 Millionen Euro) gebracht, sagte der irische Sänger am Montag der BBC. «Es ist verrückt. Das ist das digitale Zeitalter.» Der Download kostet 99 britische Cent oder 1,29 Euro. Offizielle Verkaufszahlen soll es Ende der Woche geben.

Unter anderem hatten sich die Boyband One Direction, U2-Sänger Bono (54) und Coldplay-Sänger Chris Martin (37) die neue Version am Samstag in London eingespielt. Der britische Staat verzichtet auf die Steuereinnahmen und das Download-Portal iTunes auf die Gebühren. Die Erlöse sollen vollständig Hilfsprojekten gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika zugutekommen. Demnächst soll es auch eine Single-CD für vier Pfund (5 Euro) in den britischen Läden geben.

In Berlin spielten am Montag deutsche Musiker wie Udo Lindenberg (68), Jan Delay (38), Peter Maffay (65) und die Toten Hosen erstmals eine deutschsprachige Version des Songs ein. Als nächstes sei Frankreich dran, sagte Geldof. Er habe Sängerin Carla Bruni (46) gebeten, eine französische Fassung zu machen. Auf Englisch ist es bereits die vierte Version des Hits. Vor 30 Jahren hatten Geldof und der Schotte Midge Ure (61) von Ultravox Band Aid ins Leben gerufen, damals wollten sie Spenden für die Hungersnot in Äthiopien sammeln.