Schalke: Heldt gibt keinen Tabellenplatz als Ziel aus

Nach dem enttäuschenden sechsten Platz in der vergangenen Spielzeit der Fußball-Bundesliga hält sich Schalke-Manager Horst Heldt mit Prognosen für die nahe Zukunft zurück.

Schalke: Heldt gibt keinen Tabellenplatz als Ziel aus
Rolf Vennenbernd Schalke: Heldt gibt keinen Tabellenplatz als Ziel aus

«Wir werden für die kommende Saison keinen Tabellenplatz als Ziel ausgeben», meinte Heldt bei der Vorstellung des neuen Trainers André Breitenreiter. Heldt sagte zurückhaltend: «Wir wollen Fußball spielen, der die Fans begeistert.»

Breitenreiter fügte hinzu, er stelle sich der Herausforderung. «Wenn sie den Glauben an ihre Stärke wiederfinden, werden sie ihr Potenzial auch abrufen», meinte der ehemalige Coach des SC Paderborn am Montag über seine künftigen Spieler. Breitenreiter ist bei Schalke 04 Nachfolger von Roberto Di Matteo.