Gemäßigte Rebellen erklären Hardcore-Islamisten den Krieg

Rebellen der gemäßigten Freien Syrischen Armee und andere moderate Gruppen haben den Al-Kaida-nahen Milizen in den nordsyrischen Provinzen Aleppo und Idlib den Krieg erklärt. Die FSA-Truppen und ihre Verbündeten hätten dort die Dschihadisten der Al-Nusra-Front und des Islamischen Staats im Irak und in Syrien angegriffen, berichten die Syrischen Menschenrechtsbeobachter in London. Diesen Angaben zufolge kamen dabei in den 24 Stunden zuvor 41 Dschihadisten und 17 FSA-Rebellen ums Leben. Berichte aus dem Bürgerkriegsland lassen sich nur schwer überprüfen.