Generalstaatsanwalt will bei Wulff-Freispruch Revision prüfen

Im Prozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff will der zuständige Celler Generalstaatsanwalt Frank Lüttich im Falle eines Freispruch eine Revision prüfen. Man prüfe sehr genau, ob es Revisionsgründe gibt. Wenn ja, gehe man in Revision, sagte Lüttich der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung». Es sei erstaunlich, dass das Gericht den Prozess jetzt so schnell beenden wolle. Gestern hatte Richter Frank Rosenow in Aussicht gestellt, dass das Urteil noch im Januar gesprochen wird. Eigentlich sind bis in den April hinein Verhandlungstage angesetzt.