Generalstreik gegen Sparpolitik legt Portugal lahm

Ein neuer Generalstreik gegen die Sparpolitik hat Portugal teilweise lahmgelegt und die Mitte-Rechts-Regierung weiter in die Isolation getrieben. Vor allem die öffentlichen Verkehrsmittel, die Postzustellung und die Müllabfuhr kamen nach Medienberichten nahezu zum Erliegen. Auch in öffentlichen Krankenhäusern und im Bildungswesen war der Streik deutlich zu spüren. Kurz vor Streikbeginn hatte Regierungschef Pedro Passos Coelho gesagt, Portugal brauche Arbeit und keine Proteste.