Jemen-Konflikt: UN-Friedensgespräche beginnen in Genf

Die Konfliktparteien im jemenitischen Bürgerkrieg treffen sich heute erstmals seit Monaten zu UN-Friedensgesprächen. Zu Beginn des Treffens in Genf wird UN-Generalsekretär Ban Ki Moon anwesend sein. Im Jemen kämpfen schiitische Huthi-Rebellen gegen Anhänger des nach Saudi-Arabien geflüchteten Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi. Huthi-Rebellen hatten gestern die Provinzhauptstadt Al-Hasm eingenommen. In dem Bürgerkrieg sind nach UN-Angaben seit Ende März etwa 2300 Menschen ums Leben gekommen.