Kerry wird nach Beinbruch in die USA geflogen

US-Außenminister John Kerry wird nach seinem Beinbruch bei einer Radtour in Frankreich heute in die USA geflogen. Er werde entgegen ersten Planungen die Nacht noch in der Genfer Universitätsklinik verbringen, berichtete der Sender CNN unter Berufung auf das US-Außenamt. Kerry hatte sich bei dem Fahrradunfall gestern den rechten Oberschenkelknochen gebrochen und wurde dann per Helikopter in das Schweizer Krankenhaus gebracht. Kerry musste wegen des Unfalls geplante Reisen nach Madrid und Paris absagen.