Merkel ruft WHO zu globalem Plan für Katastrophenschutz auf

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach der Ebola-Krise einen globalen Plan für den Katastrophenschutz vorgeschlagen. Die Ebola-Katastrophe in Westafrika habe uns schmerzlich vor Augen geführt, wie dringend der internationale Handlungsbedarf in Krisensituationen sei. Das sagte Merkel heute bei der diesjährigen Weltgesundheitsversammlung in Genf. Die Welt müsse dringend mehr tun, um gefährliche Krankheitserreger einzudämmen. An den mehrtägigen Beratungen nehmen Politiker und Wissenschaftler aus 194 Staaten teil.