Georgien wählt neuen Präsidenten

Georgien im Südkaukasus wählt heute einen neuen Präsidenten und damit einen Nachfolger für Michail Saakaschwili. Der einst als Held gefeierte Saakaschwili war vor knapp zehn Jahren durch die Rosenrevolution an die Macht gekommen. Er darf nach zwei Amtszeiten nicht mehr in dem Land am Schwarzen Meer kandidieren. Als aussichtsreichster Bewerber gilt Georgi Margwelaschwili. Er wird vom reichen Regierungschef Bidsina Iwanischwili unterstützt, einem Gegner Saakaschwilis. Wahlberechtigt sind etwa 3,5 Millionen Menschen.