Gerhard Polt hadert mit den Fernseh-Verantwortlichen

Der Kabarettist und Schauspieler Gerhard Polt («Kehraus») hadert mit den heutigen Fernseh-Verantwortlichen. Das Fernsehen habe sich sehr verändert, sagte der 73-Jährige dem «Münchner Merkur» (Samstag).

«Loriot sagte mal zu mir: "Die Sorgfalt fehlt." Und damit lag er völlig richtig.» Heute müsse alles schnell gehen und günstig sein. «Quiz, Kochen und Talken - das wird dir rund um die Uhr serviert. Warum? Weil es in der Produktion so gut wie nix kostet.»

Gute Filme kämen im Fernsehen nicht mal mehr um 23 Uhr wie früher. «Die kommen gar nicht mehr. Und um 20.15 Uhr kannst du gar nicht mehr einschalten.»