Gericht hört Urlaubsbekanntschaften des NSU als Zeugen

Sie machten Urlaub mit den mutmaßlichen Terroristen des NSU – ohne zu ahnen, mit wem sie es zu tun hatten: Für heute hat das Oberlandesgericht München mehrere Urlaubsbekannte von Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe als Zeugen geladen. In Vernehmungen bei der Polizei hatten sie unter anderem geschildert, dass die drei immer in bar zahlten und Zschäpe das Geld verwaltete. Für die Bundesanwaltschaft ist dies ein Indiz für die wichtige Rolle Beate Zschäpes innerhalb der Gruppe.