Gericht prüft Antrag von Uli Hoeneß auf vorzeitige Haftentlassung

Das Landgericht Augsburg wird in den kommenden Wochen den Antrag von Uli Hoeneß auf vorzeitige Haftentlassung prüfen. Vor Mitte Januar sei aber mit keiner Entscheidung zu rechnen, berichtete ein Justizsprecher. Der Anwalt des ehemaligen FC-Bayern-Präsidenten hatte bereits Anfang November einen Antrag auf sogenannte Halbstrafe gestellt. Sollte diesem stattgegeben werden, müsste der 63-Jährige nur die Hälfte seiner Haftstrafe absitzen, der Rest würde auf Bewährung ausgesetzt. Hoeneß war wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.