Gericht stellt Prozess gegen Mubarak ein - zwei Tote bei Protesten

Die Einstellung eines Prozesses gegen Ex-Präsident Husni Mubarak hat in Ägypten neue Proteste und Gewalt ausgelöst. Ein Gericht in Kairo hatte gestern die Anklage gegen Mubarak wegen des Todes von Hunderten Demonstranten fallengelassen. Darauf protestierten rund eintausend Mubarak-Gegner in der Nähe des zentralen Tahrir-Platzes. Als Sicherheitskräfte die Demonstration auflösten, kamen zwei Menschen ums Leben. Am Tahrir-Platz wurden heute an einigen Stellen wieder Zugänge für Passanten geöffnet. Panzer blieben aber zunächst in Stellung.