Gericht verurteilt Jenisas Mörder zu lebenslanger Haft

Das Landgericht Hannover hat den Angeklagten im Mordfall Jenisa zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht befand den 44-Jährigen für schuldig, die achtjährige Nichte seiner damaligen Lebensgefährtin 2007 ermordet zu haben.

Das Gericht entsprach damit der Forderung der Staatsanwaltschaft, die Nebenklage hatte zudem die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld und Sicherungsverwahrung gefordert. Die Verteidigerin hatte mangels zwingender Beweise einen Freispruch oder eine Einstellung des Prozesses verlangt. Im vergangenen Jahr wurde der Angeklagte bereits für den Mord an dem fünfjährigen Dano in Herford verurteilt.