Gericht will mutmaßliche NSU-Helferin vernehmen

Im NSU-Prozess will das Oberlandesgericht München eine Frau aus Chemnitz als Zeugin vernehmen. Sie soll als Mitglied der Organisation «Blood & Honour» das NSU-Trio beim Abtauchen in den Untergrund unterstützt haben.

Gericht will mutmaßliche NSU-Helferin vernehmen
Andreas Gebert Gericht will mutmaßliche NSU-Helferin vernehmen

Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe und ihre beiden mutmaßlichen Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt hatten zunächst bei Mitgliedern der Gruppe in Chemnitz Unterschlupf gefunden. Die Zeugin soll sich bereiterklärt haben, Zschäpe ihren Pass für eine Flucht nach Südafrika zur Verfügung zu stellen.

Außerdem will das Gericht erneut die Herkunft der Mordwaffe vom Typ «Ceska» untersuchen. Mit dieser Waffe hat der «Nationalsozialistische Untergrund» nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft neun seiner zehn Mordopfer getötet.