Gerichtspräsidentin fordert Frauenquote im öffentlichen Dienst

Die Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts, Ingrid Schmidt, hat sich für eine gesetzliche Frauenquote auch im öffentlichen Dienst ausgesprochen. Solange es so sei, dass Frauen vor allem bei öffentlichen Arbeitgebern in Führungspositionen unterrepräsentiert sind, werde eine solche Quote gebraucht, sagte Schmidt der dpa. Es sei beschämend, dass im Jahre 2013 noch immer über eine Frauenquote debattiert werden müsse. Das Thema hätte schon vor 50 Jahren erledigt sein sollen.