Germanwings: 72 Deutsche an Bord von abgestürztem Flugzeug

An Bord des über Frankreich abgestürzten Germanwings-Flugzeuges befanden sich nach neuen Zahlen der Airline mehr Deutsche als bisher angenommen. Wie Germanwings-Chef Thomas Winkelmann mitteilte, seien 72 Deutsche an Bord gewesen. Das Auswärtige Amt bestätigte, dass etwa die Hälfte der insgesamt 150 Todesopfer deutsche Staatsangehörige gewesen sei. Mit einer Gedenkminute ist auf deutschen Flughäfen an die Opfer des Absturzes erinnert worden. An den Bundesbehörden wurden die Flaggen auf halbmast gesetzt.