Germanwings-Absturz: «Bergung der Opfer am wichtigsten»

les-Alpes (dpa) - Die Bergung der Opfer des Germanwings-Absturzes wird nach Einschätzung des Polizeichefs der Region sehr schwierig werden. «Wir sind hier im Hochgebirge», sagte Polizeigeneral David Galtier der dpa. Das Wichtigste sei, das Gebiet abzusichern und die Leichen zu bergen. Insgesamt seien 500 französische Einsatzkräfte vor Ort. Das Absturzgebiet sei etwa so groß wie zwei Fußballfelder, fügte er hinzu. Die Bedingungen seien sehr schwierig, so der General. Wann die 150 Opfer geborgen werden können, sei unklar.