Germanwings-Airbus in Frankreich abgestürzt - wohl keine Überlebenden

Beim Absturz einer Germanwings-Maschine auf dem Weg nach Düsseldorf sind in Südfrankreich wahrscheinlich alle 150 Menschen an Bord getötet worden. Das Flugzeug vom Typ A320 flogvon Barcelona nach Düsseldorf. «Es gibt keinen Überlebenden», zitierte die Zeitung «Le Figaro» den französischen Verkehrsstaatssekretär Alain Vidalies. Es sei «möglich, dass es viele deutsche Opfer» gebe, sagte Präsident Präsident François Hollande laut «Le Figaro». An Bord waren laut Germanwings 144 Passagiere und 6 Besatzungsmitglieder. Bundeskanzlerin Angela Merkel äußerte sich tief erschüttert.