Gerst: Raumfahrt ist unverzichtbar

Der Astronaut Alexander Gerst hat die Forschung auf der Internationalen Raumstation ISS als unentbehrlich für Deutschland bezeichnet.

«Als Industrienation, die davon lebt, dass sie an vorderster Front der Technologien arbeitet, können wir uns den Verzicht auf ein solches Labor nicht leisten», sagte der 38-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Ohne Forschung drohe das Abwandern der Fachkräfte. «Wenn wir unseren wissenschaftlichen Nachwuchs im Land halten wollen, müssen wir ihm Perspektiven aufzeigen und ihn faszinieren. Hier hilft uns die Raumstation weiter», sagte Gerst. Er war am 10. November nach 166 Tagen im All zur Erde zurückgekehrt.