Gesetz für gleichen Lohn von Männern und Frauen soll vorankommen

Nach monatelanger Verzögerung kommt Bewegung in den Streit um das von der SPD vorgelegte Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen. Eine Verhandlungsgruppe um Familienministerin Manuela Schwesig und Kanzleramtsminister Peter Altmaier soll laut «Welt» über das weitere Verfahren beraten. Das sei am Dienstagabend im Koalitionsausschuss vereinbart worden. «Die Lohnlücke von 21 Prozent können wir nicht akzeptieren», sagte Schwesig der Zeitung.