Gespräch zwischen Islam-Verband und AfD endet im Streit

Eklat zwischen dem Zentralrat der Muslime in Deutschland und der islamkritischen AfD: Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry und zwei Parteifreunde haben schon nach knapp einer Stunde ein Treffen in einem Berliner Hotel abgebrochen. Petry sagte, die Vertreter des Zentralrats hätten die Alternative für Deutschland in die Nähe des Dritten Reichs gerückt. Das sei inakzeptabel. Die AfD habe klargemacht, dass man den Weg des Populismus und der Diffamierung und auch vor allem der Vorurteile weitergehen wolle, sagte dagegen der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek.