Gesundheit von Flüchtlingen: Standards für Behandlung gefordert

Zur besseren medizinischen Versorgung der vielen Flüchtlinge fordert der Verband der Kinder- und Jugendärzte dringend ein bundesweit einheitliches Vorgehen. Impfaktionen, Krankenversicherungskarten und sogenannte Laufzettel, auf denen Untersuchungen dokumentiert werden, gebe es bislang nur punktuell, sagte Verbandspräsident Wolfram Hartmann der dpa. Er sieht deshalb «erhebliche Probleme» bei der Gesundheitsversorgung der Flüchtlinge. Er befürchtet zudem, dass Ärzte manche Erkrankungen nicht oder nicht mehr erkennen: Dazu zähle neben Tropenkrankheiten etwa Polio.