Gewalt bei Räumung von Protestlagern in Kairo - Berichte über Tote

Bei der Räumung der Protestlager der Islamisten in Kairo ist es am Mittwoch zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Augenzeugen berichteten, die Polizei habe Tränengas-Granaten und Gummigeschosse abgefeuert. Die Islamisten hätten Steine und Flaschen auf die Polizei geworfen. Für Berichte der Muslimbruderschaft, wonach 15 Demonstranten getötet wurden, gibt es noch keine offizielle Bestätigung. Das Innenministerium sprach von zwei verletzten Polizisten.