Gewalt zwischen Christen und Muslimen nach Pro-Mursi-Demos

Nach Demonstrationen von Anhängern des entmachteten Präsidenten Mohammed Mursi ist es in der ägyptischen Provinz Al-Minia zu Gewalt zwischen Christen und Muslimen gekommen. Islamisten hätten während eines Protestmarsches eine Kirche und mehrere Häuser von Christen mit Steinen beworfen, berichtet das christliche Nachrichtenportal «Watani.net». Ein Vertreter der Organisation Kopten ohne Grenzen sagte dem Nachrichtenportal «youm7», die Mursi-Anhänger griffen zunehmend Christen an. Kirchenvertreter und muslimische Geistliche hatten vor einem Monat die Absetzung Mursis gebilligt.