Gewinneinbruch trübt Jahresauftakt von SAP

Der starke Aufbau des Abo-Geschäfts hat beim Softwarehersteller SAP im ersten Quartal auf den Gewinn gedrückt. Nach Steuern verdiente SAP mit 413 Millionen Euro 23 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie der Softwarekonzern mitteilte.

Gewinneinbruch trübt Jahresauftakt von SAP
Uli Deck Gewinneinbruch trübt Jahresauftakt von SAP

Dabei hatten der starke Dollar und die jüngsten Übernahmen SAP zum Jahresauftakt einen Umsatzschub verliehen. Die Umsätze legten um 22 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro zu. SAP setzt mehr und mehr auf Software, die vermietet wird, das sogenannte Cloud-Modell.

Da die Umstellung der Kunden erst einmal kostet, die Umsätze aber über einen längeren Zeitraum gestreckt sind als früher, drückt das auf den Gewinn. Hinzu kämen Kosten aus Übernahmen, aktienbasierte Boni sowie der angelaufene Personalumbau, sagte Finanzchef Luka Mucic.